Datensätze

Seite: 1

Eintrag 3372
Schlagworte Wetter, schönes; Himmel, blauer; Wetter, sonniges; Sicht, klare; Weißdorn, Blüte
Ortsangaben Birstein; Steinau
Zeitangabe 22.5.1820
Quellenzeitangabe
Originaltext „Der schöne Tag ließ ihn die Nachdenklichkeit überwinden. ,Ich ging langsam vorwärts, kam auf eine kleine Anhöhe, wo die Trümmer einer alten Warte standen, setzte mich auf den mit Moos und Thymian bedeckten Boden – eine Grasmücke sang mir etwas vor, der Weißdorn stand in voller Blüte, und der Himmel war so blau – wie in Italien: es war ein köstlicher Morgen, die Aussichten waren so schön, und die Glocken fingen wieder an zu läuten! Ich sah links die Spitze der Kirche von Salmünster, rechts ein paar Dörfer, die in Waldschluchten eingebettet lagen, und vor mir, zwischen zwei Bergen, das Wunderland meiner Jugendträume – da sah ich Steinau, aber nur die Kirche und das Schloß, im Glanz der Morgensonne liegen. ‘“
Bemerkungen Dem Aufsatz ist die Zeichnung des Bauernmädchens Lotta Wagnerin aus Untersotzbach von Ludwig Emil Grimm beigefügt, die er auf den 16. Mai 1820 datierte. Da der 16. Mai 1820 auf einen Dienstag fiel und er bald darauf an einem Sonntagmorgen Schloß Birstein
Bearbeitungsstand   10.02.2010
Beleg Ludwig Steinfeld: Die Rose der Gräfin von Wächtersbach. Die Liebesromanze des Malers Ludwig Emil Grimm mit Auguste Caroline von Isenburg-Wächtersbach, in: Bergwinkel-Bote 38 (1987)‚S. 73-78, hier S. 78.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   
Eintrag 4533
Schlagworte Hagel, schwerer; gebäudeschäden; Feldschäden; Mißernte
Ortsangaben Birstein; Schlüchtern; Illnhausen
Zeitangabe 1.9.1768
Quellenzeitangabe
Originaltext "Schon im folgenden Jahre, 1768, entlud sich am 1. September erneut ein schweres Hagelwetter über dem Birsteiner Raum und zog dann in das Schlüchterner Gebiet weiter. Zum Glück waren schon erhebliche Teile der Ernte eingebracht. Was aber noch auf den Feldern stand, wurde vernichtet. Besonders starke Schäden richtete das Unwetter in der Gemarkung Illnhausen an. Fast in allen Orten wurden auch zahlreiche Fenster zerschlagen, für die damalige Zeit ein harter materieller Verlust der Hausbesitzer.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   12.12.2019
Beleg Peter Kauck: 250 Jahre Hagelfeiertag 1768–2018, in: Birsteiner Heimatbote 57 (2018), S. 34
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   

Seite: 1