Datensätze

Seite: 1

Eintrag 3674
Schlagworte Gewitter; Blitzeinschlag in Baum; Todesopfer
Ortsangaben Kassel; Harleshausen
Zeitangabe 5.1604
Quellenzeitangabe
Originaltext „Thaurer (Moritz), aus dem Thüringischen Städtchen Gräfenthal im Fürstenthum Altenburg gebürtig. Er nahm in Hena 1561 die medicinische Doktorwürde an und ging nicht lange nachher als Leibarzt des Landgrafen Philipp des Grosmüthigen nach Cassel. Als er sich eines Tags ohnweit der Stadt auf dem Harleshauser Felde dem Landgrafen Moriz, bey dem er gleiche Würde bekleidete, zur Seite befand, wurde er von einem durch ein Gewitter getroffenen Baum erschlagen, wobey der Fürst selbst noch kaum entspringen und ohne großen Schaden sich retten konnte. Es geschahe dies im J. 1604 und am 16ten May wurde Thaurer in der Stiftskirche zu Cassel beerdigt“.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   20.06.2012
Beleg Friedrich Wilhelm Strieder: Grundlage zu einer Hessischen Gelehrten- und Schriftsteller-Geschichte. Seit der Reformation bis auf gegenwärtige Zeiten, 16. Band, Marburg 1812, S. 155.
Bearbeiter Jochen Ebert
   

Seite: 1