Datensätze

Seite: 1

Eintrag 3642
Schlagworte Jahr, nasses; Feldfrüchte, verfaulte; Mäusefrass; Missernte; Hungerjahr
Ortsangaben Neumorschen; Spangenberg; Burghofen; Mörshausen; Pfieffe
Zeitangabe 1641
Quellenzeitangabe
Originaltext „Man war 1628 übereingekommen, die Kriegsbeiträge (für Quartiere oder Durchzüge) wie folgt zu verteilen: Stadt Spangenberg 2/9, alle Dörfer (Burghofen, Mörshausen, Pfieffe und Neumorschen) zusammen … 7/9. Dies hielt man so bis 1642. … Als nun die bayrischen und Piccolomini’schen Kriegsvölker hier hausten und es 1641 zu einem Hungerjahr durch Nässe, Fäule und Mäuseschäden kam, verfügte der Landvogt (Aßmus von Baumbach, zuständig für das Gebiet zwischen Fulda und Werra) 2/7 bzw. 5/7 Kontributionsanteile, also mit Recht damals zugunsten der Landdörfer.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   03.06.2012
Beleg Waltari Bergmann: Neumorschen 1259–1959. Eine Heimatgeschichte der Gemeinde Neumorschen und des Morschen-Haydauer Raumes als alten Gerichtes auf der Fulda, hrsg. von der Gemeinde Neumorschen, Melsungen 1959, S. 203.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   

Seite: 1