Datensätze

Seite: 1

Eintrag 3440
Schlagworte Wetter, ungestümes; Wind, starker
Ortsangaben Eiterfeld
Zeitangabe 14.5.1769
Quellenzeitangabe Pfingsten
Originaltext „1769 kommt eine Rüge von der Fuldaer Regierung nach Eiterfeld wegen „eigenmächtiger Verlegung des Pfingstmarktes“ (Marburger Staatsarchiv 94/435 Blätter 3–5). Die Marktmeister verteidigen sich; der Grund sei „ungestümes Wetter“ gewesen, so daß „der Querbalken des Missionskreuzes von der Kirchen herabgefallen.“ Auch seien wenig Krämer dagewesen, und der Wind habe „die Krämerstände übern Hauffen geschmissen“. Der Gerichtsschöffe Vollmer sei überdies schon 24 bis 27 Jahre Marktmeister, und derartige Verschiebungen seien öfter vorgekommen.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.02.2011
Beleg 1150 Jahre Dorf und Markt Eiterfeld Amt und Gericht Fürsteneck 845–1995, hrsg. v. der Gemeinde Eiterfeld, Eiterfeld 1995, S. 145.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   

Seite: 1