Datensätze

Seite: 1

Eintrag 4386
Schlagworte Hochwasser; Überschwemmung; Brücken, zerstörte; Häuser, zerstörte; Menschen, ertrunkene; Vieh, ertrunkenes; Unwetter; Sturm; Donner; Blitzeinschläge; Türme, zerstörte; Häuser, entzündete
Ortsangaben Kassel; Filda, Fluss; Hessen
Zeitangabe 10.1.1552 - 11.1.1552
Quellenzeitangabe
Originaltext "An der Neustädter Kirche zu Kassel findet sich auf einer Tafel, die so hoch stehet, als damals das Wasser gegangen, folgender Bericht:
Anno domini 1552 den 10. Jan. ist in der Nacht
ein Groß unversehen Gewäßer kommen, und so hoch
aufgelaufen, daß es unten Haus hoch in den Predigt-
stuhl gegangen, und ist jetzt 5/4 einer Elln höher
gewesen als vor 210 Jahren (im J. 1342). Diese
Fluth hat an vielen Brücken und Häusern die Fulda
herab schaden gethan, auch an vielen Orten Lethe
und Vieh ersäuft. Die andere Nacht ist ein großer
Ungestumer wind, mit Donnerwetter kommen, an vie-
len abgelegenen Orten in Thüren und Ställe geschla-
gen, die Thürne verbrannt und Häuser angesteckt. Der
Allmächtige verleyhe Bußfertig Leben und Beße-
rung
–"
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   21.01.2016
Beleg Karl Wilhelm Justi: Große Wasserfluthen in Hessen im 14. 16. u. 17. Jahrhunderte, in: Die Vorzeit. Ein Taschenbuch für das Jahr 1838, Marburg 1823, S. 387–388, hier S. 387.
Bearbeiter Holger Hamecher
   

Seite: 1