Datensätze

Seite: 1

Eintrag 3623
Schlagworte Eisstand; Fluss, zugefrorener
Ortsangaben Kesselstadt; Main, Fluss
Zeitangabe 22.2.1678
Quellenzeitangabe
Originaltext "1678 den 22. Febr. haben die Faßbender auf dem Maine bei Kesselstadt ein Faß gebunden."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   01.06.2012
Beleg Jakob Rullmann: Versuch einer Geschichte des Pfarrdorfes Kesselstadt, Hanau 1881, S. 56.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 3649
Schlagworte Eisstand; Fluss, zugefrorener; Hochwasser
Ortsangaben Leeheim; Rhein, Fluss
Zeitangabe 1838
Quellenzeitangabe
Originaltext „1838 brachte strengen Frost. Fast ein Vierteljahr war der Rhein zu. Die Dicke des Eises soll an manchen Stellen 1 Meter erreicht haben. Das nachfolgende Hochwasser setzte wieder einen Teil der Rheinorte unter Wasser.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   08.06.2012
Beleg Adam Weiss und Rudolf Schwartz: Heimatbuch der Gemeinde Leeheim, Griesheim 1966, S. 34.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   
Eintrag 3650
Schlagworte Eisstand; Fluss, zugefrorener; Hochwasser; Überschwemmung
Ortsangaben Leeheim; Rhein, Fluss
Zeitangabe 1845
Quellenzeitangabe
Originaltext „1845: Der Rhein war damals länger als 3 Monate zugefroren. Das Hochwasser warf Eisblöcke an Land, deren Reste an schattigen Stellen noch im Mai zu sehen waren. Das Unterdorf von Leeheim war zum Teil überschwemmt.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   08.06.2012
Beleg Adam Weiss und Rudolf Schwartz: Heimatbuch der Gemeinde Leeheim, Griesheim 1966, S. 34.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   
Eintrag 3668
Schlagworte Eisstand; Fluss, zugefrorener
Ortsangaben Rhein, Fluss
Zeitangabe 1895
Quellenzeitangabe
Originaltext „1895 fror der Rhein zwischen Mannheim und der Loreley zu und stand vom 8. Februar bis zu Frühlings Anfang, am 21. März. Die Kälte erreichte damals den Tiefstand von -25 Grad C.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   08.06.2012
Beleg Adam Weiss und Rudolf Schwartz: Heimatbuch der Gemeinde Leeheim, Griesheim 1966, S. 40.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   
Eintrag 4191
Schlagworte Winter, kalter; Kälte, strenge; Eisstand; Fluss, zugefrorener
Ortsangaben Hochstadt; Main, Fluss
Zeitangabe 10.12.1607 - 21.2.1608
Quellenzeitangabe
Originaltext 1607/08: „Zwischen den Jahren 1607 und 1608 ist ein sehr kalter Winter gewesen. Die strengste Kälte nahm 14 Tage vor Weihnachten ihren Anfang, und dauerte bis Petri, auch war der Mayn 6 ganzer Wochen mit Eis belegt.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   05.01.2015
Beleg Auszug eines im Manuscript vorhanden und vom Jahre 1563 bis 1617 geführten Jahr- und Tage-Buchs von Hochstadt, in: Hanauisches Magazin 1 (1778), S. 17–24, hier S. 20.
Bearbeiter Jochen Ebert
   

Seite: 1