Datensätze

Seite: 1

Eintrag 1421
Schlagworte Mißernte; Hungersnot; Getreideimporte; Getreideverteilung
Ortsangaben Hessen
Zeitangabe 1846
Quellenzeitangabe
Originaltext „Die heimkehrenden Stände fanden das Land in schweren Sorgen über die Folgen der total verunglückten Ernte dieses Jahres. Die Preise der Lebensmittel stiegen ins Ungeheure, und die Regierung hatte alle Hände voll zu tun, um der ausbrechenden Hungersnot nach Kräften zu steuern. Die meisten Beamten erhielten außerordentliche Zulagen, und zur Beschaffung von Brotfrucht wurde überseeisches Korn für Millionen angekauft und im Lande verteilt. Eine sog. Schwerenotskommission bereiste das Land, um den Notstand zu prüfen und geeignete Mittel zur Linderung der schlimmsten Übelstände zu finden. Der Kurprinz wurde auf Wilhelmshöhe von Hilfesuchenden direkt belagert und mußte oft in seine Schatullkasse greifen, bis die neue reiche Ernte bessere Verhältnisse schuf.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   06.10.2005
Beleg Philipp Losch: Geschichte des Kurfürstentums Hessen 1803-1866, Marburg 1922, ND 1972, S. 225.
Bearbeiter Jochen Ebert
   

Seite: 1