Datensätze

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5

Eintrag 32
Schlagworte Unwetter; Sturm
Ortsangaben Hessen; Grunberg; Zwehren
Zeitangabe 17.3.1606
Quellenzeitangabe
Originaltext "Auch weheten das gantze jahr über unerhörete sturmwinde / besonders den 17 Martii / wellche nicht allein viel tausendt bäume in wälden und gärten / besonders aber bey Grunberg fast einen gantzen waldt außgerissen und über einander geworffen / sondern auch die häuser und gebäu heftig beschedigt / theils die tache aufgehaben / theils auch gar darnieder gelegt / und etliche menschen erkältet und ersticket. In dem dorf Zwern bey Cassel warf dieser windt ein scheur / darin ein knabe um eyer zu suchen ganhen war / über ein haufen und blib dannoch der knabe unbeschädigt."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   21.04.2004
Beleg Wilhelm Dilich: Hessische Chronica, Cassel 1605, p. 355.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 216
Schlagworte Teuerung
Ortsangaben Hessen
Zeitangabe 1424
Quellenzeitangabe
Originaltext "war eine große Theuerung in Thüringen und Hessen, so daß viele Leute Hungers starben und hat man an etlichen Orten aus Mangel an Früchten ein ganzes Jahr kein Bier brauen können"
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   27.10.2004
Beleg Erwin Heuckeroth: Eintausendzweihundert Jahre Schwebda. Daten und Ergebnisse von 786 bis 1986, hrsg. vom Festausschuß zur Ausrichtung der 1200-Jahrfeier von Schwebda im Jahre 1986, Schwebda 1986, S. 214.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 220
Schlagworte strenger Winter
Ortsangaben Hessen
Zeitangabe 21.12.1077 - 20.3.1078
Quellenzeitangabe Winter
Originaltext "Kältester Winter aller Zeiten"
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   27.10.2004
Beleg Manfred Lückert: Die Werra. Historische Fotografien und Berichte. Landschaft und Leben am Fluß zwischen Thüringer Wald und Hann.-Münden. Mit einem Beitrag über die Schiffahrt von Herbert Fritsche, Bad Sooden-Allendorf 1990.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 221
Schlagworte Hochwasser
Ortsangaben Hann.-Münden; hessen
Zeitangabe 9.7.1342
Quellenzeitangabe
Originaltext "Eines der größten Hochwasser aller Zeiten. In Hann.-Münden kam die Flut sogar durch das Obertor rein und stand mehrere Tage in der Stadt. Es wurden zahlreiche Brücken fortgerissen und Häuser zum Einsturz gebracht. Das Wasser stand 8,91 m hoch! "
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   27.10.2004
Beleg Manfred Lückert: Die Werra. Historische Fotografien und Berichte. Landschaft und Leben am Fluß zwischen Thüringer Wald und Hann.-Münden. Mit einem Beitrag über die Schiffahrt von Herbert Fritsche, Bad Sooden-Allendorf 1990.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 222
Schlagworte Witterung; Frost
Ortsangaben Hessen
Zeitangabe 1323
Quellenzeitangabe
Originaltext "Von Ende November bis Februar war die Ostsee zugefroren. Der gesamte Wein ist erfroren."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   27.10.2004
Beleg Manfred Lückert: Die Werra. Historische Fotografien und Berichte. Landschaft und Leben am Fluß zwischen Thüringer Wald und Hann.-Münden. Mit einem Beitrag über die Schiffahrt von Herbert Fritsche, Bad Sooden-Allendorf 1990.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 223
Schlagworte Witterung; strenger Winter
Ortsangaben Hessen
Zeitangabe 21.12.1408 - 20.3.1409
Quellenzeitangabe Winter
Originaltext Sehr strenger Winter. Flüsse waren gefroren.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   27.10.2004
Beleg Manfred Lückert: Die Werra. Historische Fotografien und Berichte. Landschaft und Leben am Fluß zwischen Thüringer Wald und Hann.-Münden. Mit einem Beitrag über die Schiffahrt von Herbert Fritsche, Bad Sooden-Allendorf 1990.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 224
Schlagworte Witterung; strenger Winter
Ortsangaben Hessen
Zeitangabe 21.12.1435 - 20.3.1436
Quellenzeitangabe Winter
Originaltext Sehr strenger Winter. Flüsse waren gefroren.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   27.10.2004
Beleg Manfred Lückert: Die Werra. Historische Fotografien und Berichte. Landschaft und Leben am Fluß zwischen Thüringer Wald und Hann.-Münden. Mit einem Beitrag über die Schiffahrt von Herbert Fritsche, Bad Sooden-Allendorf 1990.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 225
Schlagworte Witterung; strenger Winter
Ortsangaben Hessen
Zeitangabe 21.12.1489 - 20.3.1490
Quellenzeitangabe Winter
Originaltext Sehr strenger Winter. Flüsse waren gefroren.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   27.10.2004
Beleg Manfred Lückert: Die Werra. Historische Fotografien und Berichte. Landschaft und Leben am Fluß zwischen Thüringer Wald und Hann.-Münden. Mit einem Beitrag über die Schiffahrt von Herbert Fritsche, Bad Sooden-Allendorf 1990.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 226
Schlagworte Witterung; strenger Winter
Ortsangaben Hessen
Zeitangabe 21.12.1573 - 20.3.1574
Quellenzeitangabe Winter
Originaltext Sehr strenger Winter. Flüsse waren gefroren.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   27.10.2004
Beleg Manfred Lückert: Die Werra. Historische Fotografien und Berichte. Landschaft und Leben am Fluß zwischen Thüringer Wald und Hann.-Münden. Mit einem Beitrag über die Schiffahrt von Herbert Fritsche, Bad Sooden-Allendorf 1990.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 229
Schlagworte Witterung; Trockenheit
Ortsangaben Hessen
Zeitangabe 1634
Quellenzeitangabe
Originaltext "Die Dürre dieses Jahres erzeugte einen solchen Mangel, dass das Vieh haufenweise fiel."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   27.10.2004
Beleg Hessischer Volkskalender, 1843.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 274
Schlagworte gute Getreide- und Weinernte
Ortsangaben Hessen
Zeitangabe 1626
Quellenzeitangabe
Originaltext "ist 1626 ein herrliches, fruchtbares Wein- und Kornjahr geworden"
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   28.10.2004
Beleg Lenke: Klimadaten, S. 27.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 316
Schlagworte Missernte
Ortsangaben Hessen
Zeitangabe 1628
Quellenzeitangabe
Originaltext "misswüchsig Jahr, Ernte verhindert und geschädigt, noch auch der Wein hernach zur Reife oder Gedeihen geraten können"
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   28.10.2004
Beleg Lenke: Klimadaten, S. 28.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 755
Schlagworte Hagelversicherung
Ortsangaben Hessen
Zeitangabe 31.10.1833
Quellenzeitangabe
Originaltext Gründung der kurhessische Hagelversicherungsgesellschaft
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   15.03.2005
Beleg StAM Best. 28 g.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 764
Schlagworte Himmelszeichen; Komet
Ortsangaben Deutschland; Hessen
Zeitangabe 1587
Quellenzeitangabe
Originaltext "Anno 1587 hat sich ein Kometstern über ganz Teutschland sehen lassen, welcher ein ganz Jahr am Himmel gestanden, und ist von den großen Zeichen eines, so vor dem Jüngsten Tag hergehen, gehalten worden."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.05.2005
Beleg Henrich Hoferock: Kurze Beschreibung der Stadt Eschwege von 1736, hrsg. von Otto Perst, Göttingen 1954, S. 39.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 765
Schlagworte Himmelszeichen; Komet
Ortsangaben Deutschland; Hessen
Zeitangabe 12.1680
Quellenzeitangabe Christmonat
Originaltext "Anno 1680 hat sich ... ein schrecklich Komet am Himmel präsentieret, welcher einen Schweif gehabt, als nie auf der Welt einer gesehen worden, und ist anfangs niedrig, hernach immer höher aufgangen, und sein Bezürk hat sich viel tausend Meile belaufen und sind in alle vier Teile der Welt gewendet. Was solcher vor Unheil nach sich gezogen, ist leider mehr dann so viel bekannt."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.05.2005
Beleg Henrich Hoferock: Kurze Beschreibung der Stadt Eschwege von 1736, hrsg. von Otto Perst, Göttingen 1954, S. 39.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 766
Schlagworte Mißernte; Teuerung
Ortsangaben Hessen; Eschwege
Zeitangabe 1666
Quellenzeitangabe
Originaltext "Anno 1666 ist ein Müßjahr gewesen, daß die Metze Korn 16 Albus gekostet ...".
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.05.2005
Beleg Henrich Hoferock: Kurze Beschreibung der Stadt Eschwege von 1736, hrsg. von Otto Perst, Göttingen 1954, S. 39.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 767
Schlagworte Mißernte; Teuerung
Ortsangaben Hessen; Eschwege
Zeitangabe 1692
Quellenzeitangabe
Originaltext "... in anno 1692 abermals eine Teuerung gewesen, daß ... die Metze 16 Albus gekostet ...".
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.05.2005
Beleg Henrich Hoferock: Kurze Beschreibung der Stadt Eschwege von 1736, hrsg. von Otto Perst, Göttingen 1954, S. 39.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 768
Schlagworte Mißernte; Teuerung
Ortsangaben Hessen; Eschwege
Zeitangabe 1699
Quellenzeitangabe
Originaltext "... anno 1699 wiederum [Mißernte und Teuerung gewesen; J.E.], da die metze [Roggen; J.E.] 14 Albus gekostet".
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.05.2005
Beleg Henrich Hoferock: Kurze Beschreibung der Stadt Eschwege von 1736, hrsg. von Otto Perst, Göttingen 1954, S. 39.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 784
Schlagworte Wintertag, kältester; Frosttote
Ortsangaben Hessen; Eschwege
Zeitangabe 10.1.1740
Quellenzeitangabe
Originaltext "Der in anno 1739 bis 1740 angehaltene kalte Winter, so in 1739 den 4. Octobris angefangen und immer fort gefroren, daß es 1740 von Neuen Jahr recht grimmig kalt worden, daß auch den Sonntag nach Heilige Drei Könige die allerstärkste Kälte gestanden, welche so grausam gewesen, daß, wie die Casselische Zeitung gemeldet, 193 Menschen allein im Hessenland erfroren. Und ist das Eis auf der Werra 6 Werkschuhe dick gefroren, hat auch gedauert bis den 17. Martii, da dann das Eis losgebrochen und fortgangen, jedoch ohne merklichen Schaden. Es hat mit Frost und Schnee alle Tage continuieret bis zum Aprilis, und ist ein solcher harter Winter bei keines Menschen Gedenken so stark gewesen."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.05.2005
Beleg Henrich Hoferock: Kurze Beschreibung der Stadt Eschwege von 1736, hrsg. von Otto Perst, Göttingen 1954, S. 41.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 810
Schlagworte Komet
Ortsangaben Battenfeld; Allendorf; Hessen
Zeitangabe 11.1680 - 12.1680
Quellenzeitangabe
Originaltext „Anno 1680 im Monat Dezember steht ein großer Komet am Himmel, der seinen Lauf von Nordosten nach Südwesten nimmt. Nach anderwärtigen Berichten wurde dieser Komet zuerst am 4. November 1680 ‚von einem gewissen Kirch in Coburg’ gesehen – und ging mit beschleunigter Bewegung, welche gegen Ende November 9 Grad täglich betrug, zur Sonne und stand mit dieser Anfang Dezember in gleicher Breite. Am 22. Dezember kam er jenseits derselben wieder zum Vorschein, und sein Schweif hatte damals eine Länge von 70 graden, eine bedeutende Breite und ein drohendes Aussehen.Der Kopf des Kometen ging zwar bald nach der Sonne unter, aber sein Schweif war noch die ganze Nacht sichtbar.“
Bemerkungen Angabe stammt aus einer Abschrift (um 1865) der Battenfelder Kirchenbücher.
Bearbeitungsstand   04.06.2005
Beleg Norbert Henkel (Bearb.): Dorfbuch Allendorf (Eder). Beiträge zur Geschichte einer hessischen Gemeinde, Bielefeld 2004, S. 197.
Bearbeiter Jochen Ebert
   

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5