Datensätze

Seite: 1

Eintrag 64
Schlagworte Himmelserscheinung
Ortsangaben Hessen-Kassel
Zeitangabe 1568 - 1570
Quellenzeitangabe
Originaltext "... sind in anno 1568 viel wunderlicher gesichter und erschreckliche fewerzeichen / chasmata und halones erschienen /wie ebenmessig in beyden folgenden jahren auch beschehen."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   28.02.2005
Beleg Wilhelm Dilich: Hessische Chronica, Cassel 1605, p. 335.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 69
Schlagworte Himmelserscheinung; Krankheit; Seuche; Tote
Ortsangaben Hessen-Kassel
Zeitangabe 1680
Quellenzeitangabe
Originaltext "... ist den 10 Novembris ein erschrecklich Chasma unnd fewerzeichen gesehen worden / darauff als baldt ein geschwinde allgemeine kranckheit und seuche / welche die Medici febrim malignam cum catarrho feu catarrhosam genennet / ingerissen / so das Land in grosser eil durchflogen / und schier keinen menschen unbetretten und unangefochten gelassen. Es kam aber die leut mit einer hitze an / worden heischer / also daß sie kaum lallen konten / und wurden umb die brust und hertz hart bedrenget / werete aber nicht viel ueber drey tage / nach welchem sich als dann die kranckheit mit einem husten geendet: Doch sindt hieran wenig leute gestorben."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   28.02.2005
Beleg Wilhelm Dilich: Hessische Chronica, Cassel 1605, p. 336.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 743
Schlagworte Himmelserscheinung
Ortsangaben Marburg
Zeitangabe 17.10.1570
Quellenzeitangabe
Originaltext „Erschreckliches Zeichen am Himel/so gegen auffgang der Sonnen/welches zu Marburg in Hessen/den 17. Octobris des 1570. Jares/ist gesehen worden. Item erschreckliche Wasserfluth/auch unerhorte Erdbidem in Welschland/beides im Nouember des 1670. Jhars geschehen.“ Titel einer Flugschrift von 1571, gedruckt bei Lorentz Schwenck in Wittenberg.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   28.02.2005
Beleg StAM, Druckschriften. Zitiert nach: Fritz Wollff und Eckhart G. Franz: Zeit in der Zeitung. Hessen im Spiegel seiner Presse vom 16.-20. Jahrhundert. Ausstellung im Staatsarchiv Marburg, Marburg 1995, S. 6.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 744
Schlagworte Himmelserscheinung
Ortsangaben Homberg
Zeitangabe 1625
Quellenzeitangabe
Originaltext „Wahrhafftige Beschreibung Der erschröcklichen Wunderzeichen/so der gerechte GOTT uber der Statt Humburg in Hessen sehen lassen/Auch wie ein Armer auff der Strassen ein Kindtlein gefunden/welches er heimgetragen/und was er von der Straff Gottes so in kurzem uber die boßhafftige Welt ergehen wirdt/kurzlich im Gesang bericht werden [...]“. Einblattdruck vom 28. September 1625, gedruckt bei Johann Weyrich Rößlein in Stuttgart.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   28.02.2005
Beleg StAM, Druckschriften. Fritz Wollff und Eckhart G. Franz: Zeit in der Zeitung. Hessen im Spiegel seiner Presse vom 16.-20. Jahrhundert. Ausstellung im Staatsarchiv Marburg, Marburg 1995, S. 6.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 794
Schlagworte Komet; Himmelserscheinung
Ortsangaben
Zeitangabe 1743 - 1744
Quellenzeitangabe
Originaltext "In diesem Jahr [1744; J.E.] ist auch der Komet, so seinen Anfang in vorigem Jahr genommen, stark gesehen worden. Der Stern hat allzeit gegen Abend gestanden, der Schweif gegen Morgen. Hat aber sehr zum Untergang geeilet, wann er einige Stunden gestanden."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.05.2005
Beleg Henrich Hoferock: Kurze Beschreibung der Stadt Eschwege von 1736, hrsg. von Otto Perst, Göttingen 1954, S. 41.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 1602
Schlagworte Komet; Himmelserscheinung
Ortsangaben Goßfelden
Zeitangabe 1652
Quellenzeitangabe
Originaltext Beobachtung eines Kometen
Bemerkungen Pfarrchronik im ältesten Kirchenbuch von Goßfelden bei Marburg
Bearbeitungsstand   16.03.2006
Beleg Alfred Höck: Aus dem handschriftlichen Hausbuch eines hessischen Bauern, in: ZHG, Bd. 74 (1963), S. 195-198, hier S. 196.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 1603
Schlagworte Komet; Himmelserscheinung
Ortsangaben Goßfelden
Zeitangabe 1682
Quellenzeitangabe
Originaltext Beobachtung eines Kometen
Bemerkungen Pfarrchronik im ältesten Kirchenbuch von Goßfelden bei Marburg
Bearbeitungsstand   16.03.2006
Beleg Alfred Höck: Aus dem handschriftlichen Hausbuch eines hessischen Bauern, in: ZHG, Bd. 74 (1963), S. 195-198, hier S. 196.Alfred Höck: Aus dem handschriftlichen Hausbuch eines hessischen Bauern, in: ZHG, Bd. 74 (1963), S. 195-198, hier S. 196.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 1604
Schlagworte Komet; Himmelserscheinung
Ortsangaben Anzefahr
Zeitangabe 1811
Quellenzeitangabe
Originaltext "Im Jahr 1811 er schienn im monat mey an dem Himmel ein groser Commet Stern mitt einem ungeheure grose Schweif, welcher von Frankreich gegen abent auf ging und Stralte nach Rußland. aber im monat Sebtemb. wendet Sich der Stern um und gieng von Rußland auf und Stralte nach Frankreich. und dieser Stern machte die Nacht so hell als wie der mond und ist in ganz Europa gesehen worden. und über diesen Stern haben viele Gelehrte und Ast-Rolochen und Philisofen geurtheilt und geprofizeit, der eine dieß der andre Jenes; aber vergebens, dan niemand konde die almacht Gottes aus kründen."
Bemerkungen Hausbuch des Peter Jüngst aus Anzefahr.
Bearbeitungsstand   16.03.2006
Beleg Alfred Höck: Aus dem handschriftlichen Hausbuch eines hessischen Bauern, in: ZHG, Bd. 74 (1963), S. 195-198, hier S. 196.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 3386
Schlagworte Gewitter; Himmelserscheinung
Ortsangaben Fulda, Stadt
Zeitangabe 9.8.1615
Quellenzeitangabe
Originaltext "Anno 1615 ist hir zu Fulda ein erschrecklich gewitter gewessen, uff den sontdag in der nacht vor Lorrenzigtag, und hat am himmel ein trag geflogen."
Bemerkungen Laurentiustag = 10.08. war 1615 ein Montag
Bearbeitungsstand   24.02.2011
Beleg Die chronikalischen Aufzeichnungen des Fuldaer Bürgers Gangolf Hartung (1607–1666), in: Fuldaer Geschichtsblätter 9 (1910), S. 50.
Bearbeiter U. Volz
   
Eintrag 3389
Schlagworte Himmelserscheinung
Ortsangaben Fulda, Stadt
Zeitangabe 1.4.1615
Quellenzeitangabe
Originaltext "Anno 1615, den ersten tag apprilis, ist gewessen den mittwochen, hat man am hellen ligten tag am himmel einen rontten kringell mit 3 sonnen gesehen."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.02.2011
Beleg Die chronikalischen Aufzeichnungen des Fuldaer Bürgers Gangolf Hartung (1607–1666), in: Fuldaer Geschichtsblätter 9 (1910), S. 50.
Bearbeiter U. Volz
   
Eintrag 3390
Schlagworte Gewitter, starkes; Himmelserscheinung
Ortsangaben Fulda, Stadt
Zeitangabe 7.1615
Quellenzeitangabe
Originaltext "Anno 1615 ist zu Fulda im heuwmont, in der sonnabetts nacht, ein erschrecklich gewitter gewessen, undt am himmel gesehen wortten ein dauffstein und ein feuwerhott."
Bemerkungen heuwmont = Juli
Bearbeitungsstand   24.02.2011
Beleg Die chronikalischen Aufzeichnungen des Fuldaer Bürgers Gangolf Hartung (1607–1666), in: Fuldaer Geschichtsblätter 9 (1910), S. 50.
Bearbeiter U. Volz
   
Eintrag 3409
Schlagworte Komet; Himmelserscheinung
Ortsangaben Fulda, Stadt
Zeitangabe 1627
Quellenzeitangabe
Originaltext "Anno 1627. jahr ist am himmell ein kommedtstern gesehen wordten"
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.02.2011
Beleg Die chronikalischen Aufzeichnungen des Fuldaer Bürgers Gangolf Hartung (1607–1666), in: Fuldaer Geschichtsblätter 9 (1910), S. 79.
Bearbeiter U. Volz
   

Seite: 1