Datensätze

Seite: 1

Eintrag 3436
Schlagworte Hagelschläge; Futtermangel; Geldsammlung für Hagelgeschädigte
Ortsangaben Sterkelshausen; Hofgeismar; Fulda; Hünfeld; Hersfeld
Zeitangabe 1857
Quellenzeitangabe
Originaltext „1857 muß es in Kurhessen schwere Hagelschläge gegeben haben, denn in Sterkelshausen wurden für die Hagelgeschädigten im Kreis Hofgeismar 1 Rthlr 10 Sgr 2 hlr, für die Hagelgeschädigten aus den Kreisen Fulda und Hünfeld 1 Rthlr 13 Sgr. 2hlr, für die Hagelgeschädigten aus den Kreisen Hersfeld und Hünfeld 1 Rthlr 27 Sgr 3 hlr erhoben (Kreisanzeiger 1857).
Mit der Ernte scheint es in diesem Jahre 1857 schlecht bestellt gewesen zu sein, denn im Kreisanzeiger werden den Viehhaltern Hinweise gegeben, wie sie bei dem herrschenden Futtermangel ihre Tiere auf ungewöhnliche Weise (z.B. mit Obsttrestern, Eicheln, Kastanien, Blättern von Runkelrüben und Weißkraut, Weinlaub, Obstlaub usw.) füttern können.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.02.2011
Beleg Haide Schreiber: Zur Geschichte von Sterkelshausen, in: Mehr als 1000 Jahre – Sterkelshausen – Chronik, Geschichten und Bilder, hg.v. Sterkelshausen – Unser Dorf e.V., Alheim 2003, S. 23-85, hier S. 49f.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   

Seite: 1