Datensätze

Seite: 1

Eintrag 2590
Schlagworte Sommer, kalter; Kartoffeln blieben grün; Kartoffelernte, bessere
Ortsangaben Veckerhagen
Zeitangabe 6.1856 - 8.1856
Quellenzeitangabe
Originaltext "1856 war es im Sommer bis in den Augustmonat hinein so kalt, daß man sich, wenn man von der Feldarbeit nach Hause ging, nicht zu schämen brauchte, wenn man Handschuhe anzog. Die Kälte schien der Kartoffelkrankheit zu hindern, und die Kartoffeln blieben grün, während sonst in den ganzen
11 Jahren das Kraut schon in der Blüte ganz schwarz und trocken wurde und dann sogar ganz auf dem Lande verging. Die Kartoffeln wurden schwarz und faul und stanken. Die Kartoffeln wurden zwar in diesem Jahr doch noch kurz
vor Michaelis teilweise schwarz, jedoch sackte es bedeutend besser, und es gab im Durchschnitt vom Acker 36, 40, 50 bis 60 Sack."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.01.2009
Beleg Willy Gerth: Wetter und Ernten vor etwa 100 Jahren in Veckerhagen, in: Veckerhagen - zwischen Weser und Reinhardswald. Die Geschichte eines Oberweserdorfes, Veckerhagen 1965, S. 178-185, hier S. 178.
Bearbeiter Jochen Ebert
   

Seite: 1