Datensätze

Seite: 1

Eintrag 1554
Schlagworte Frost, früher; Sommerfrüchte erfroren; Kartoffeln erfroren; Missernte
Ortsangaben Treysa
Zeitangabe 11.11.1816
Quellenzeitangabe
Originaltext "Zu Martini (11. November) stand noch viel Gerste und Hafer im Feld, auch zu Christtag (!) lag noch Hafer im Feld, viele Cartüffeln sind im Feld erfroren durch den frühen Frost, viel Kraut ist auf dem Feld blieben. Im ganzen ein merkliches Jahr!"
Bemerkungen Eintrag aus der Familienbibel des Treysaer Metzgermeisters Johannes May (*1764).
Bearbeitungsstand   07.02.2006
Beleg Alfred Giebel: Aus einer alten Treysaer Familienbibel, in: Schwälmer Jahrbuch (1975), S. 54-57, hier S. 56.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 2619
Schlagworte Frost, nächtlicher; Kartoffeln erfroren; Blumen erfroren
Ortsangaben Veckerhagen
Zeitangabe 30.5.1864 - 31.5.1864
Quellenzeitangabe
Originaltext "Vom 30. auf den 31. Mai [1864] waren alle Blumen und Kartoffeln erfroren."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   05.02.2009
Beleg Willy Gerth: Wetter und Ernten vor etwa 100 Jahren in Veckerhagen, in: Veckerhagen - zwischen Weser und Reinhardswald. Die Geschichte eines Oberweserdorfes, Veckerhagen 1965, S. 178-185, hier S. 179.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 2623
Schlagworte Frost; Kartoffeln erfroren; Kälte, schneelose; Eisstand
Ortsangaben Veckerhagen; Weser, Fluss
Zeitangabe 11.1864 - 12.1864
Quellenzeitangabe
Originaltext "Dann [November 1864] fror es ein, so daß noch vielen Leuten die Kartoffeln auf dem Felde erfroren. Die Kälte nahm immer langsam zu ohne Schnee, so daß die Weser lange vor Weihnachten zugefroren war."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   05.02.2009
Beleg Willy Gerth: Wetter und Ernten vor etwa 100 Jahren in Veckerhagen, in: Veckerhagen - zwischen Weser und Reinhardswald. Die Geschichte eines Oberweserdorfes, Veckerhagen 1965, S. 178-185, hier S. 179.
Bearbeiter Jochen Ebert
   

Seite: 1