Datensätze

Seite: 1

Eintrag 1449
Schlagworte Witterung; Ernte; Kartoffeln; Dickwurz; Weiskraut; Stroh; Wein
Ortsangaben Frauenstein
Zeitangabe 10.1865
Quellenzeitangabe Nachsommer
Originaltext "Die Dickwurtz vielen mittelmässig aus, Weiskraut gab sehr wenig und schlecht, das 100 Faß (?) wo der Kopf so dick war wie ein Kaffekäppe kostettete 5 bis 7 fl. Und etwas dicker 8 bis 12 fl. Kartofle gab es zimlich viel, die Frucht ernte war in Körner gut, aber an Stroh sehr schlecht. Der Wein war ausgezeichnet gut, mann hätte schon anfang October lesen können wenn es geregnet hätte. es hat aber den ganzen Nachsommer nicht geregnet."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   11.01.2006
Beleg Gerhard Jelen (Bearb.): Hausmanual des Anton Schneider aus Frauenstein, fortgeführt von Joseph Schneider, 1829 bis 1887. S. 58-59.
Bearbeiter Stephan Hagenbusch
   
Eintrag 1598
Schlagworte Regen; Rauhreif; Ernte; Klee; Äpfel; Birnen; Flachs; Korn; Hafer; Kartoffeln; Hafer
Ortsangaben Unteraltertheim
Zeitangabe 1.10.1816 - 31.10.1816
Quellenzeitangabe
Originaltext Am 2. Oktober steht der Klee noch; er wird nicht dürr wegen des Regenwetters. Äpfel, Birnen und
Zwetschgen gibt es gar nicht das geringste. Am 8. und 9. Oktober wird der Flachs vollends gerupft. 10. und 11.
Klee zum Dürrmachen gemäht. Das Korn gilt 21 fl. Am 17. Oktober der erste Reif. Am 20. steht noch der
Haber. 23. und 25. starker Reif, der viel Schaden tut. Endlich wird Haber und Klee gemäht. Die Kartoffeln
werden herausgetan. Es hat viele gegeben. Die Wicken sind noch nicht geschnitten. 30. Oktober Klee und
Haber eingeführt. Die Wicken werden nicht zeitig. Die Hoffnung auf Most ist aus. Das Korn gilt 22 fl.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   03.03.2006
Beleg Herbert Thoma (Bearb.): Friedrich Hauck, Geschichte von Unteraltertheim und Steinbach. 1992, S. 34.
Bearbeiter Stephan Hagenbusch
   
Eintrag 3816
Schlagworte bewölkt; 9° R; Nachtfrost; Frostschäden; Bohnen; Gurken; Kartoffeln
Ortsangaben Lichtenau
Zeitangabe 31.5.1890
Quellenzeitangabe
Originaltext "Bewölkt, 9°; nachts Frost, sodaß Bohnen, Gurken u. Kartoffeln größtenteils erfroren"
Bemerkungen Die Angaben beziehen sich auf die allgemeine Himmelsansicht. Der Thermometerstand nach Reaumur ist stets in der Mittagszeit im Schatten angegeben.
Bearbeitungsstand   29.12.2012
Beleg Stadtarchiv Hess. Lichtenau, 11, Konvolut 4, Faszikel 3, zitiert nach: Agnes Huck: Das Wetter vor hundert Jahren. Lichtenauer Wetterstatistik, in: Reichenbacher Blätter 7 (1989), S. 125–137, hier S. 130.
Bearbeiter Jochen Ebert
   

Seite: 1