Datensätze

Seite: 1

Eintrag 2355
Schlagworte Dürre; Missernte Heu; Missernte Gras; Bäche ausgetrocknet; Teuerung
Ortsangaben Holzhausen
Zeitangabe 1842
Quellenzeitangabe 4 Monate
Originaltext "Im Jahr 1842 trat eine unerhörte Dürre während ganzer 4 Monate ein, so daß der Wald roth wurde, die Wiesen nach der Heuernte ganz versengt waren, die Bäche im Volkerbach und in der Frohewiese ganz vertrockneten, das Bächchen am Pfarrhofe nur des Morgens noch Wasser hatte und ich fast besorgt wurde, womit man das Vieh tränken würde, wenn die Dürre noch länger andauern werde. Der Brunnen am Hofe, sowie der im Garten, standen durchaus nicht unter Einfluß der Dürre, behielten stets dieselben Wasservorräthe. Ich ließ jeden Abend den Gartenbrunnen im Garten aus-gießen. Theuerung und Noth in 1843 waren die Folge der Dürre."
Bemerkungen Eintragungen des Pfarrers Wilhelm Dornseiff
Bearbeitungsstand   13.09.2007
Beleg Gudrun Brose: 750 Jahre Holzhausen am Hünstein. Ein Dorfbuch, Holzhausen am Hünstein, 2., überarb. u. erw. Ausg.. 2004, S. 42.
Bearbeiter Horst W. Müller
   

Seite: 1