Datensätze

Seite: 1

Eintrag 735
Schlagworte Witterung; Kälte; Misswachs Winterfeld
Ortsangaben Grebenstein
Zeitangabe 1771 - 5.1772
Quellenzeitangabe Winter 1771/1772 und Frühling 1772
Originaltext "Die Winter früchte [in der Gemarkung der Stadt Grebenstein, J.E.] haben sich wegen der kalten Witterung auf denen Äckern sehr verlohren, und ist eine schlechte Erndte davon zu vermuthen."
Bericht des Grebensteiner Rentmeisters Christoph Geise über die Beschaffenheit der Winterfelder in der Stadt und im Amt Grebenstein vom 18. Mai 1772.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   23.02.2005
Beleg StAM Best. 40a, Rubr. 48, Grebenstein.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 736
Schlagworte Witterung; Kälte; Misswachs Winterfeld
Ortsangaben Udenhausen
Zeitangabe 1771 - 5.1772
Quellenzeitangabe Winter 1771/1772 und Frühling 1772
Originaltext "Die Beschaffenheit der Länderey [im Dorf Udenhausen, J.E.] wäre kalt und naß, und hätte bey denen miserablen Zug-Vieh wegen überhäufften Diensten die Bestellung nicht zu rechter Zeit geschehen können, auch wäre viel Schnägell [=Schnecken, J.E.] und Mäuße fraß, daß bey der bißherigen kalten Witterung nichts anders als eine sehr schlechte Erndte zu befürchten stünde."
Bericht des Grebensteiner Rentmeisters Christoph Geise über die Beschaffenheit der Winterfelder in der Stadt und im Amt Grebenstein vom 18. Mai 1772.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   23.02.2005
Beleg StAM Best. 40a, Rubr. 48, Grebenstein.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 737
Schlagworte Misswachs Winterfeld
Ortsangaben Calden
Zeitangabe 5.1772
Quellenzeitangabe Frühling 1772
Originaltext "Wäre ... die Beschaffenheit des Winterfeldes [in der Gemarkung des Dorfes Calden, J.E.] dergestalt, daß eine der schlechtesten Wintererndten zu befürchten wäre".
Bericht des Grebensteiner Rentmeisters Christoph Geise über die Beschaffenheit der Winterfelder in der Stadt und im Amt Grebenstein vom 18. Mai 1772.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   23.02.2005
Beleg StAM Best. 40a, Rubr. 48, Grebenstein.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 738
Schlagworte Misswachs Winterfeld
Ortsangaben Holzhausen
Zeitangabe 5.1772
Quellenzeitangabe Frühling 1772
Originaltext "Das Korn [in der Feldflur des Dorfes Holzhausen, J.E.]wäre in sehr schlechten Stand und zu befürchten, daß sie den aufs Land gesaeten Saamen bey der Erndte von vielen Feldern nicht wieder erhielten."
Bericht des Grebensteiner Rentmeisters Christoph Geise über die Beschaffenheit der Winterfelder in der Stadt und im Amt Grebenstein vom 18. Mai 1772.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   23.02.2005
Beleg StAM Best. 40a, Rubr. 48, Grebenstein.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 739
Schlagworte Misswachs Winterfeld
Ortsangaben Wilhelmshausen
Zeitangabe 5.1772
Quellenzeitangabe Frühling 1772
Originaltext "Wegen der kalten Witterung hätte sich das Korn auf denen Äckern [des Dorfes Wilhelmshausen, J.E.]verlohren, daß die zu hoffende Erndte nur zur Helffte gerechnet werden könte."
Bericht des Grebensteiner Rentmeisters Christoph Geise über die Beschaffenheit der Winterfelder in der Stadt und im Amt Grebenstein vom 18. Mai 1772.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   23.02.2005
Beleg StAM Best. 40a, Rubr. 48, Grebenstein.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 740
Schlagworte Missernte; Misswachs Winterfeld
Ortsangaben Burguffeln
Zeitangabe 1771 - 5.1772
Quellenzeitangabe
Originaltext "Dem jetzigen Ansehen nach dürffte die Erndte [in Burguffeln, J.E.] geringe und so schlecht wie vorm Jahre seyn."
Bericht des Grebensteiner Rentmeisters Christoph Geise über die Beschaffenheit der Winterfelder in der Stadt und im Amt Grebenstein vom 18. Mai 1772.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   23.02.2005
Beleg StAM Best. 40a, Rubr. 48, Grebenstein.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 741
Schlagworte Misswachs Winterfeld
Ortsangaben Schachten
Zeitangabe 5.1772
Quellenzeitangabe Frühling 1772
Originaltext "Nach dem dermahligen Anschein wäre die zu hoffende Erndte [in Schachten, J.E.] zu 1/3 gut 1/3 mittelmäßig und 1/3 schlecht zu vermuthen."
Bericht des Grebensteiner Rentmeisters Christoph Geise über die Beschaffenheit der Winterfelder in der Stadt und im Amt Grebenstein vom 18. Mai 1772.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   23.02.2005
Beleg StAM Best. 40a, Rubr. 48, Grebenstein.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 742
Schlagworte Misswachs Winterfeld
Ortsangaben Immenhausen
Zeitangabe 5.1772
Quellenzeitangabe Frühling 1772
Originaltext "Dem jetzigen Ansehen nach daß auff denen besten Äckern [in der Gemarkung der Stadt Immenhausen, J.E.] mit 20 biß 25 Geb[und], auff denen mittelmäßigen 15 Geb[und] und auff denen schlechten 10, 6 bis 4 Geb[und] zu Erndten stünde; überhaupt würde ... von denen mehresten von der künfftigen Erndte die Saat kaum zu bestreiten seyn."
Bericht des Grebensteiner Rentmeisters Christoph Geise über die Beschaffenheit der Winterfelder in der Stadt und im Amt Grebenstein vom 18. Mai 1772.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   23.02.2005
Beleg StAM Best. 40a, Rubr. 48, Grebenstein.
Bearbeiter Jochen Ebert
   

Seite: 1