Datensätze

Seite: 1

Eintrag 1944
Schlagworte bewölkt; Nordwestwind
Ortsangaben Kassel; Rechtebach
Zeitangabe 2.12.1784
Quellenzeitangabe
Originaltext Am 2.12.1784 stieg gegen 13.00 Uhr in Kassel ein Heißluftballon auf. Er verschwand in den Wolken und landete 1-2 Stunden später etwa 40 km entfernt in der Nähe von Rechtebach bei Sontra. Er habe sich zunächst dem Dorf von Westen genähert, sei dann für eine Weile nicht mehr sichtbar gewesen, sei dann von Osten auf den Ort zugekommen, sei dann über dem Dorf stehen geblieben, ehe er in Dorfnähe zu Boden sank.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   06.04.2007
Beleg Robert Friderici: Aus der Frühgeschichte des Flugwesens in Kassel und Hessen, in: ZHG 90 (1984/85), S. 229 -241, hier S. 239.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   
Eintrag 3628
Schlagworte Nordwestwind
Ortsangaben Tann; Rhön
Zeitangabe 12.5.1879
Quellenzeitangabe
Originaltext „Der kurze Bericht des damaligen Stadtvorstehers …:
„Am 12. Mai 1879, morgens gegen 10 Uhr, brach am sogenannten Schafhof (heute Gasthof Adler) Feuer aus und verbreitete sich in so kurzer Zeit so stark, dass in wenigen Stunden der östliche Stadtteil von der Schuhgasse bis zum Oberthor in Asche lag. Es sind 84 Wohnhäuser, die sämtlichen Scheunen am Kalkofen und der Felsenkeller, sowie das Amthaus, Pfarrhäuser und die Kirche abgebrannt. Die Feuerwehren konnten das Feuer nur von den übrigen Stadtteilen abhalten. Die dichte Bebauung innerhalb der Stadtmauer, die Holzbauweise der Gebäude und nicht zuletzt die Strohfiedern unter den Dachziegeln waren dazu angetan, dass das Feuer, begünstigt durch den herrschenden Nordwestwind, in kurzer Zeit den ganzen südöstlichen Stadtteil erfasste.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   03.06.2012
Beleg Rüppel, Johann: Aus der Geschichte von Tann, in: Tann im Ulstertal. Eine Stadt und ihre Geschichte(n), hg. von Ulrike Hofmann, Fulda 2002, S. 9–29, hier S. 16.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   

Seite: 1