Datensätze

Seite: 1

Eintrag 783
Schlagworte Frost; Schneedecke; Winter, starker
Ortsangaben Eschwege
Zeitangabe 4.10.1739 - 4.1740
Quellenzeitangabe
Originaltext "Der in anno 1739 bis 1740 angehaltene kalte Winter, so in 1739 den 4. Octobris angefangen und immer fort gefroren, daß es 1740 von Neuen Jahr recht grimmig kalt worden, daß auch den Sonntag nach Heilige Drei Könige die allerstärkste Kälte gestanden, welche so grausam gewesen, daß, wie die Casselische Zeitung gemeldet, 193 Menschen allein im Hessenland erfroren. Und ist das Eis auf der Werra 6 Werkschuhe dick gefroren, hat auch gedauert bis den 17. Martii, da dann das Eis losgebrochen und fortgangen, jedoch ohne merklichen Schaden. Es hat mit Frost und Schnee alle Tage continuieret bis zum Aprilis, und ist ein solcher harter Winter bei keines Menschen Gedenken so stark gewesen."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.05.2005
Beleg Henrich Hoferock: Kurze Beschreibung der Stadt Eschwege von 1736, hrsg. von Otto Perst, Göttingen 1954, S. 41.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 1216
Schlagworte Schneefall; Schneedecke; Wetter, rauhes
Ortsangaben Wallau
Zeitangabe 8.4.1837 - 22.4.1837
Quellenzeitangabe
Originaltext „Im Jahre 1837 hat es den 8. April einen Schnee geschneit, wie am Christtag, bis den 22. April hat er gelegen und acht bis zehn Tage konnte man nicht ackern. Es ist das ganze Frühjahr rauhes Wetter gewesen.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   05.09.2005
Beleg Adolf Menges: Geschichte und Kulturkunde des Dorfes Wallau an der Lahn, Wallau 1936, S. 265.
Bearbeiter Horst Heck
   
Eintrag 1703
Schlagworte sonnig, etwas; Winterwolken; Schneedecke
Ortsangaben Kassel
Zeitangabe 4.1.1847
Quellenzeitangabe
Originaltext Zeichnung der Orangerie in Kassel im Winter 1847 von Ludwig Emil Grimm.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   18.07.2006
Beleg Ingrid Koszinowski / Vera Leuschner: Ludwig Emil Grimm Zeichnungen und Gemälde, Werksverzeichnis . Band 2, Marburg 1990. S. 166. Siehe auch Ausstellungskatalog: 200 Jahre Brüder Grimm: Ludwig Emil Grimm 1790 – 1863 Maler - Zeichner – Radierer, Kassel 198
Bearbeiter Peter Wiedersich
   
Eintrag 3231
Schlagworte Witterungsverhältnisse, wechselnde; Kälte; Sturm; Schneefall, starker; Schneedecke
Ortsangaben Hersfeld
Zeitangabe 2.1882
Quellenzeitangabe
Originaltext „20. Februar [1882]: Gestern Mittag schien es, als wolle der Winter, der bis jetzt ohne Schnee war und nicht über 8 Grad Kälte gehabt hat, nun anfangen um noch nachzuholen, was er bis jetzt versäumt: wir hatten bedeutenden Sturm, starken Schneefall der bis über Nacht angehalten hat und die Temperatur war gegen die letzten Tage empfindlich kälter. Allein auch diese Schneedecke ist fast ganz wieder verschwunden, der Thermometer zeigt 5 Grad Wärme!"
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   27.08.2009
Beleg Louis Demme: Nachrichten und Urkunden zur Chronik von Hersfeld, Bd. 4, zusammengestellt und bearbeitet von Dieter Handtke, Bad Hersfeld 2006, S. 38.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   

Seite: 1