Datensätze

Seite: 1

Eintrag 3303
Schlagworte Sommertag, niederschlagsfreier
Ortsangaben Hersfeld
Zeitangabe 1.7.1883
Quellenzeitangabe
Originaltext „1. Juli [1883]: Unter zahlreicher Beteilung auswärtiger Kriegervereine, fand heute das Kriegerfest des hessischen Kriegerverbandes dahier statt. … Auf dem Festplatz entwickelte sich ein, bis spät in die Nacht hinein dauerndes, buntes geselliges Treiben, das mit bengalischer Beleuchtung der Ruine und Abbrennen eines Feuerwerks seinen Abschluß fand.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   12.11.2009
Beleg Louis Demme: Nachrichten und Urkunden zur Chronik von Hersfeld, Bd. 4, zusammengestellt und bearbeitet von Dieter Handtke, Bad Hersfeld 2006, S. 66.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   
Eintrag 3304
Schlagworte Sommertag, niederschlagsfreier
Ortsangaben Hersfeld
Zeitangabe 3.9.1883
Quellenzeitangabe
Originaltext „3. September [1883]: Die Feier des Sedanstages wurden in den Schulen am Sonnabend dem 1. d. Mts. festlich begangen. Der Kriegerverein hatte gestern Nachmittag … ein Fest arrangiert, das zahlreich besucht war. Ein Feuerwerk und bengalische Beleuchtung der schönen Baumgruppen fanden reichen Beifall.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   26.11.2009
Beleg Louis Demme: Nachrichten und Urkunden zur Chronik von Hersfeld, Bd. 4, zusammengestellt und bearbeitet von Dieter Handtke, Bad Hersfeld 2006, S. 66 f.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   
Eintrag 3317
Schlagworte Sommertag, niederschlagsfreier
Ortsangaben Hersfeld
Zeitangabe 3.9.1884
Quellenzeitangabe
Originaltext „3. September [1884]: Der Gedenktag von Sedan ….. Der Kriegerverein beginn die Feier am Montag, den 1. d. Mts. des Nachmittags um 3 Uhr durch einen Zug mit Musikbegleitung zum Kriegerdenkmal; … dann Ausflug nach dem Wolff’schen Felsenkeller, woselbst Redeakt, Konzert, bengalische Beleuchtung und Feuerwerk stattfanden.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   26.11.2009
Beleg Louis Demme: Nachrichten und Urkunden zur Chronik von Hersfeld, Bd. 4, zusammengestellt und bearbeitet von Dieter Handtke, Bad Hersfeld 2006, S. 92.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   

Seite: 1