Datensätze

Seite: 1

Eintrag 2628
Schlagworte Sturm, gewaltiger
Ortsangaben Rhön; Kreuzberg
Zeitangabe 16.12.1821
Quellenzeitangabe
Originaltext „Vom Kloster aus, welches 300 P.F. (Pariser Fuß) tiefer als das hohe Kreuz liegt, führt ein Fußpfad in schräger Richtung Berg an, bis zum höchsten Punkte. Hier ist ein kolossales Kreuz aufgepflanzt, … und die Stelle jenes, durch den heil. Kilian errichteten und vom Zahn der Zeit zernagten und schon längst vermoderten Kreuzes vertritt. … Es wurde erst im Jahre 1823 den 2. Jun. feierlichst errichtet, nachdem das vorige am 16. Dezember 1821 durch einen gewaltigen Sturmwind entzwei gebrochen und zertrümmert worden. Um es vor dem Wetteranschlag zu bewahren, wurde es mit einer weißen Firniß-Farbe überzogen, und sein Gipfel sammt den Enden des Querbalkens mit vergoldeten Eisenblech-Kapseln versehen.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   09.03.2009
Beleg Joh. Facundus Schultheis: Geschichte u. Topographie des Kreuzberges, bei Bischofsheim vor der Rhön, in: Buchonia, eine Zeitschrift für vaterländische Geschichte, Alterthums-Kunde, Geographie, Statistik u. Topographie, 3. Bd. (1828), S. 85-112, hier S. 99.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   

Seite: 1