Datensätze

Seite: 1

Eintrag 1881
Schlagworte Sturmwind
Ortsangaben Wetter; Marburg
Zeitangabe 5.12.1724
Quellenzeitangabe
Originaltext „Als aber den 5ten Decembris 1724 Nachts ein sehr starcker Sturmwind viele Bäume und von der Windeltreppe neben dem Thurn das Dach abgeschlagen, ist doch am Thrun nichts gespüret worden, da solcher Wind sonst zu Marburg die Glocke von der Uhr auf dem Rathhaus herunter geschmissen.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   14.08.2006
Beleg Johann Jakob Plitt: Nachrichten von der Oberheßischen Stadt Wetter und denen daraus abstammenden Gelehrten. Frankfurt am Main 1769, S. 9.
Bearbeiter Johannes Hofmeister
   
Eintrag 4062
Schlagworte Sturmwind; Dächer, abgedeckte; Häuser, umgeworfene; Waldschäden; Kirchturm, umgeworfener
Ortsangaben Gunzenau; Nieder-Moos; Moos
Zeitangabe 4.12.1724
Quellenzeitangabe
Originaltext „Auszüge aus dem Chronik-, Kassen- und Bürgermeisterbuch Gunzenau und aus dem Kirchenbuch Nieder-Moos: […] Anno 1724 den 4. Dezember die Nacht um 8 bis 12 Uhr hat ein gewaltiger Sturmwind gegangen, so dass er alle Bäü (Gebäude/Häuser) abgedeckt auch etliche gar über den Haufen geworfen und gewaltigen Schaden in den Waldungen angerichtet hat, auch den hohen Kirchturm zu Moos, in dem Feld, von der Mauer heruntergeworfen."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   13.10.2013
Beleg Tafel an der Kirche Gunzenau.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   
Eintrag 4092
Schlagworte Sturmwind; Gebäudeschäden
Ortsangaben Frankfurt, Gegend; Gronauer Hof
Zeitangabe 6.7.1862
Quellenzeitangabe
Originaltext Bericht der Oberfinanzkammer Kassel an das kurfürstliche Finanzministerium: „Der durch Verwüstungen in der Nähe von Frankfurt und an anderen Orten bekannt gewordene Sturmwind vom 6ten Juli d. J. [1862; J.E.] hat auch auf der Domäne Gronauer-Hof neben starken Beschädigung anderer Gebäude eine Scheune, 84’ lang, 37 ½’ tief, umgestürzt und zertrümmert." Die Kosten für den Scheunenneubau bezifferten die Beamten auf 3403 Taler.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   11.06.2014
Beleg HStAM, Best. 41, Nr. 3810
Bearbeiter Jochen Ebert
   

Seite: 1