Datensätze

Seite: 1

Eintrag 3620
Schlagworte Unwetter; Gewitter; Hagel; Feldschäden; Baumschäden; Tiere, erschlagene; Missernte; Teuerung
Ortsangaben Kesselstadt; Hanau; Main, Fluss; Wetterau
Zeitangabe 29.5.1597
Quellenzeitangabe 1. Sonntag nach Trinitatis 1597
Originaltext "1597 den 29. Mai, am 1. Sonntag nach Trinitatis, hat ein furchtbares Ungewitter vielen Schaden gethan in dem Felde von Kesselstadt. Dasselbe kam über den Main her nach Hanau und zog dann weiter bis in die Wetterau. Durch einen dicken Hagel wurden alle Früchte, Bäume und Weinstöcke zerschlagen, ja viele Thiere auf dem Felde getödtet. Noch 14 Tage nachher sah man ganze Klumpen von zusammen gefrorenen Kieseln, die oft wie Hühnereier waren, umherliegen. Auf dieses Unglück kam eine große Theuerung und verderbliche Pest an vielen Orten."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   01.06.2012
Beleg Jakob Rullmann: Versuch einer Geschichte des Pfarrdorfes Kesselstadt, Hanau 1881, S. 45.
Bearbeiter Jochen Ebert
   

Seite: 1