Datensätze

Seite: 1

Eintrag 4503
Schlagworte Hagel; Feldschäden; Gebäudeschäden; Tiere, verendete
Ortsangaben Grünberg
Zeitangabe 28.7.1725
Quellenzeitangabe
Originaltext Am 28. Juli 1725 hagelte es in Grünberg und Umgebung. In der Zeitung stand, das Hagelkörner in der Größe von Hühnereiern und Eisbrocken in der Größe von 6 bis 7 Zoll vom Himmel fielen. Die Früchte auf den Feldern sind gänzlich zerstört. Die Häuser, Dächer und Fenster haben großen Schaden erlitten. In den Wäldern und Feldern wurden viele Tiere und Vieh getötet. Man hört auch leider, das es in der Nacht vom vom 19. auf den 20. in Münzenberg zu einer Feuersbrunst kam. Es wurden 120 bis 130 Häuser samt Scheuern eingeäschert. Wie es sich entzündete ist noch unbekannt. Aber man sagt sich, das es an 6 Orten angezündet wurde.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   20.11.2018
Beleg Kirchenbuch Lißberg
Bearbeiter Rudolf Beck
   
Eintrag 4508
Schlagworte Gewitter; Regen; Hagel; Blitz; Donner; Tauwetter; Überschwemmung; Tiere, verendete
Ortsangaben Lißberg
Zeitangabe 10.1.1739
Quellenzeitangabe
Originaltext Am 10. Januar 1739 gegen morgen etwa um 3 Uhr entstand ein schreckliches Wetter mit Regen, Hagel, Blitz und Donner. Weil vorher tiefer Schnee gefallen war, entstand ein großes Gewässer, das alles überschwemmte. Dem untersten Müller Johann Conrad Schepp sind dabei die Schweine ersoffen. In anderen Orten ist auch noch viel Schaden entstanden. Aus Paris und anderen Ländern kam die Nachricht, das man zu dieser Jahreszeit seit Menschengedenken so etwas nicht erlebt hatte, das so viele Häuser ihre Dächer verloren hatten und viele Bäume umgeweht wurden.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   20.11.2018
Beleg Kirchenbuch Lißberg
Bearbeiter Rudolf Beck
   

Seite: 1