Datensätze

Seite: 1

Eintrag 2938
Schlagworte kalter Winter; Vereisung
Ortsangaben Hohensolms
Zeitangabe 1362
Quellenzeitangabe
Originaltext 1362 und 1460 waren sehr kalte Winter. Im erstgenannten Jahr waren sogar die Flüsse 2 ½ Monate lang zugefroren.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   04.06.2009
Beleg Timo Zimmermann: Hohensolms. Tal, Stadt, Gemeinde und Ortsteil. Ein mittelhessisches Dorf im Wandel der Jahrhunderte. Hohensolms 2000, S. 194.
Bearbeiter Johannes Hofmeister
   
Eintrag 3154
Schlagworte Kälte; Schnee; Tauwetter; Vereisung; Nässe
Ortsangaben Münster
Zeitangabe 1845
Quellenzeitangabe
Originaltext "Die Witterung des Jahres 1845 war im ganzen eine ungünstige zu nennen. Der Winter hatte schon in 1844 mit schneidender Kälte begonnen; im Januar, Februar und März fielen solche Massen Schnee, wie sich die ältesten Leute nicht zu erinnern wußten; dabei erreichte die Kälte einen sehr hohen Grad. Erst in den letzten Tagen des März trat Thauwetter ein, und der Schnee ging ab. Die Lahn war ein volles Vierteljahr zugefroren. Der Frühling war größtentheils naßkalt, so daß derselbe auch nicht mehr gut machte, was der lange Winter verdorben. Der Sommer war, einige Wochen abgerechnet, sehr naß, wodurch die Ernte außerordentlich verzögert wurde. Der Herbst gestaltete sich etwas besser; anfangs trocken und später bis zum Schluß des Jahres gelind mit viel Regen."
Bemerkungen Aus der Scbulchronik.
Bearbeitungsstand   25.06.2009
Beleg O.A.: Münster. Ein Dorf erinnert sich. Heimatbuch zur 800-Jahr-Feier. Selters (Taunus)-Münster 1994, S. 137.
Bearbeiter Johannes Hofmeister
   
Eintrag 3175
Schlagworte Kälte; strenger Frost; Vereisung
Ortsangaben Krofdorf-Gleiberg
Zeitangabe 11.1739 - 4.1740
Quellenzeitangabe
Originaltext „Ein im November 1739 beginnender strenger Winter dauerte bis Ostern 1740. Die furchtbare Kälte brachte viele Eichen zum Absterben. Noch am 10. März konnten beladene Wagen über die eiserstarrte Lahn fahren und war man noch bis Pfingsten, die Zimmer zu heizen genötigt. "
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   26.06.2009
Beleg Jürgen Leib: Krofdorf-Gleiberg zwischen Tradition und Fortschritt. Heimatbuch zur 1200-Jahrfeier der Gemeinde Krofdorf-Gleiberg. Gießen 1974, S. 154f.
Bearbeiter Johannes Hofmeister
   
Eintrag 3181
Schlagworte strenger Frost; Vereisung
Ortsangaben Krofdorf-Gleiberg
Zeitangabe 2.1765
Quellenzeitangabe
Originaltext Mit Februar 1765 trat ganz unerwartet heftiger Frost ein, welcher den Monat hindurch andauern, die Gewässer mit einer Eisschicht bis zur Dicke einer Elle (= 72 cm) überzogen haben soll.
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   26.06.2009
Beleg Jürgen Leib: Krofdorf-Gleiberg zwischen Tradition und Fortschritt. Heimatbuch zur 1200-Jahrfeier der Gemeinde Krofdorf-Gleiberg. Gießen 1974, S. 155.
Bearbeiter Johannes Hofmeister
   

Seite: 1