Datensätze

Seite: 1

Eintrag 2472
Schlagworte Hochwasser; Überschwemmung; Verlagerung des Flussbetts; Brücke, zerstörte
Ortsangaben Kassel; Rotenburg; Melsungen; Fulda, Fluss
Zeitangabe 23.2.1595
Quellenzeitangabe
Originaltext „Am 23. Februar [1595; J.E.] fand sodann eine zweite verheerende Hochfluth statt, wobei … der verbliebene Rest der Rotenburger Brücke hinweggerissen wurde, sowie die Brücke bei Melsungen gänzlich verloren ging. – Am rechten Ufer der Fulda, ohnweit der Neuenmühle, wo der Strom sein enges, bisher durch zwei Bergabhänge begrenztes Flußbett verläßt, liegt das Dorf Bergshausen, dessen Gemarkung nach der Gemeinde Waldau sich hinzieht, und solche begrenzt. Durch dieselbe Feldflur hatte sich das Wasser, wahrscheinlich ebenwohl zu der vorbemerkten Zeit, einen neuen Weg gebahnt, welcher so bedeutend war, daß die Schiffer diesen neuen Fuldaarm zu befahren, dem alten Strom oft vorzogen. Nachdem derselbe bis zum Jahr 1643 verblieben war, wurde er in Folge der damals eintretenen großen Überschwemmung zum größten Theil wieder zugeschlemmt …„
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   18.02.2008
Beleg Die Ueberschwemmungen in früheren Zeiten zu Cassel, in: Casseler Tagespost, Nr. 1093 vom 12. April 1865, S. 1-3, hier S. 2.
Bearbeiter Jochen Ebert
   

Seite: 1