Datensätze

Seite: 1

Eintrag 3457
Schlagworte Hochwasser; Vollstreckung Todesstrafe
Ortsangaben Eder, Fluss; Gensungen
Zeitangabe 8.3.1695
Quellenzeitangabe
Originaltext "Der „Edderstrom“, die Eder, führte im März 1695 starkes Hochwasser. Damals wurde das Urteil gegen die 1694 wegen Kindesmordes und anderer Delikte zum mehrfachen Tode verurteilte Anna Christina X. aus Neuenbrunslar, „ein Eheweib“, vollstreckt „in und über dem Edderstrome“. Der Felsberger Amtsschultheiß Johann Conrad Crantz (1679–1738) hielt in einem genauen Protokoll das juristische Geschehen fest, … „Die X. ist dahingehend condemniret (verurteilt) worden, daß sie irer begangenen Übelthat wegen in einen Sack gestecket, ersäuffet und alßdann von dem Wasser an den Richtplatz geschleiffet, der Cörper hernach aufs Rad geleget und schließlich am Galgen aufgehänget werden soll.“ … So geschehen anno Domini 1695, am 8. Martii …“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.02.2011
Beleg Waltari Bergmann: Die letzte Hinrichtung in unserer Heimat. Auf dem Galgenberg bei Gensungen, in: Kalender im Jahrbuch des Kreises Melsungen 37 (1969), S. 148–150, hier S. 149f.
Bearbeiter Dr. Friedhelm Röder
   

Seite: 1