Datensätze

Seite: 1

Eintrag 2389
Schlagworte Weinernte, schlechte
Ortsangaben Bergstraße; Reichelsheim
Zeitangabe 1799
Quellenzeitangabe
Originaltext Im Rahmen der Turmreparatur der Reichelsheimer Michaeliskirche (Odenwald) imJahr 2007 wurde dank der Aufmerksamkeit eines Handwerkers in der Kugel unter dem Turmkreuz in einem Klumpen Blei eine historisch wertvolle Urkunde aus der Zeit der französischen Revolution gefunden. Der Verfasser ist Pfarrer Christian Zahn. Zum Wetter in den Jahren 1798-1799 schreibt der darin folgendes:
"Mit dem Weinstock sieht es dieses Jahr (1799) an der angrenzenden Bergstraße nicht gut aus, weil solcher im letzten Winter durch die außerordentliche Kälte viel gelitten hat. Im Jahr 1798 ist der Wein gut geraten. Gleichwohl wurde der Most an der Kelter für 20 und 22 Gulden - nach dem Ablaß aber für 46 und 50 Gulden je Ohm verkauft."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   10.03.2011
Beleg Der Inhalt der Urkunde wurde durch Friedrich Baumann (Reichelsheim) in der Beilage
Bearbeiter Odulf Meyer
   
Eintrag 3420
Schlagworte Getreideernte, gute; Weinernte, schlechte
Ortsangaben Fulda, Stadt; Fulda, Gegend
Zeitangabe 1632
Quellenzeitangabe
Originaltext "Hie endet sich das 1632. jahr, ist ein zimliches jahr gewessen, ist die frucht wohl gerathen, aber der wein ist sehr all derfroren"
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.02.2011
Beleg Die chronikalischen Aufzeichnungen des Fuldaer Bürgers Gangolf Hartung (1607–1666), in: Fuldaer Geschichtsblätter 9 (1910), S. 110.
Bearbeiter U. Volz
   
Eintrag 3424
Schlagworte Getreideernte, gute; Weinernte, schlechte
Ortsangaben Fulda, Stadt; Fulda, Gegend
Zeitangabe 1633
Quellenzeitangabe
Originaltext "[1633] ist ein zimlich jahr gewessen, die frucht zimlich ohlgerathen, aber der wein sehr widerumb all erfroren wie das furig jahr"
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.02.2011
Beleg Die chronikalischen Aufzeichnungen des Fuldaer Bürgers Gangolf Hartung (1607–1666), in: Fuldaer Geschichtsblätter 9 (1910), S. 114.
Bearbeiter U. Volz
   
Eintrag 4073
Schlagworte Weinernte, schlechte; Wein, saurer; Frostschäden Nussbäume; Frostschäden Weinstöcke
Ortsangaben Hochstadt
Zeitangabe 1600
Quellenzeitangabe
Originaltext 1600: "Der Weinstock wie auch die Nußbäume sind erfroren, und man hat auf Michaelis nicht einmal zeitige Trauben gehabt. Es gab daher sauren Wein, welchen man doch mit 36 Gulden bezahlen mußte."
Bemerkungen Aufzeichnungen von Konrad Appel aus Hochstadt
Bearbeitungsstand   14.10.2013
Beleg Auszug eines im Manuscript vorhanden und vom Jahre 1563 bis 1617 geführten Jahr- und Tage-Buchs von Hochstadt, in: Hanauisches Magazin 1 (1778), S. 17–24, hier S. 19.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 4075
Schlagworte Weinernte, schlechte
Ortsangaben Hochstadt
Zeitangabe 1601
Quellenzeitangabe
Originaltext 1601: "Der Wein ist in diesem Jahre nicht gerathen, und dessen ohngeachtet kostet das Fuder 60 Gulden"
Bemerkungen Aufzeichnungen von Konrad Appel aus Hochstadt
Bearbeitungsstand   14.10.2013
Beleg Auszug eines im Manuscript vorhanden und vom Jahre 1563 bis 1617 geführten Jahr- und Tage-Buchs von Hochstadt, in: Hanauisches Magazin 1 (1778), S. 17–24, hier S. 19.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 4305
Schlagworte Ernte, gute; Wein, guter; Weinernte, schlechte; Sommer, heißer
Ortsangaben Büdingen, Grafschaft
Zeitangabe 1590
Quellenzeitangabe
Originaltext Ernte gut; wenig guter Wein; heißer Sommer
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   17.01.2016
Beleg Walter Nies: Heiler und Hexen in der Grafschaft Büdingen, Rastatt 1999, S. 31.
Bearbeiter Rudolf Beck
   
Eintrag 4324
Schlagworte Ernte, gute; Wein, guter; Weinernte, schlechte; Spätfröste
Ortsangaben Büdingen, Grafschaft
Zeitangabe 1609
Quellenzeitangabe
Originaltext Ernte gut; wenig guter Wein; späte Fröste
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   17.01.2016
Beleg Walter Nies: Heiler und Hexen in der Grafschaft Büdingen, Rastatt 1999, S. 32.
Bearbeiter Rudolf Beck
   

Seite: 1