Datensätze

Seite: 1

Eintrag 770
Schlagworte Winter, warmer
Ortsangaben Eschwege
Zeitangabe 1696
Quellenzeitangabe
Originaltext "Anno 1696 ist ein solcher warmer Winter gewesen, daß um Petritag die Bäume blühen wollen, darauf es Anfangs Martii so starken Frost gegeben, daß das Grundeis auf Gertruden Tag die Schliese aufgestoßen und die Bäume mitsamt den Dielen mitgenommen."
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.05.2005
Beleg Henrich Hoferock: Kurze Beschreibung der Stadt Eschwege von 1736, hrsg. von Otto Perst, Göttingen 1954, S. 39.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 1180
Schlagworte Winter, warmer
Ortsangaben Rotenburg
Zeitangabe 1748
Quellenzeitangabe
Originaltext „Ein ungewöhnlich warmer Winter wird verzeichnet.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   25.08.2005
Beleg Chronik der Stadt Rotenburg an der Fulda von 1700 bis 1972, bearbeitet von Hans-Günter Kittelmann, Kassel 1998 (Hessische Forschungen zur geschichtlichen Landes- und Volkskunde; Bd. 30), S. 20.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 1185
Schlagworte Winter, warmer
Ortsangaben Rotenburg
Zeitangabe 1806
Quellenzeitangabe
Originaltext „Ungewöhnlich warmer Winter.“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   25.08.2005
Beleg Chronik der Stadt Rotenburg an der Fulda von 1700 bis 1972, bearbeitet von Hans-Günter Kittelmann, Kassel 1998 (Hessische Forschungen zur geschichtlichen Landes- und Volkskunde; Bd. 30), S. 34.
Bearbeiter Jochen Ebert
   
Eintrag 3399
Schlagworte Winter, warmer
Ortsangaben Fulda, Stadt; Fulda, Gegend
Zeitangabe 12.1616 - 3.1617
Quellenzeitangabe
Originaltext "Anno 1616 undt 1617 ist ein warmer wintter gewessen"
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   24.02.2011
Beleg Die chronikalischen Aufzeichnungen des Fuldaer Bürgers Gangolf Hartung (1607–1666), in: Fuldaer Geschichtsblätter 9 (1910), S. 52.
Bearbeiter U. Volz
   
Eintrag 4209
Schlagworte Winter, warmer; Rebschnitt, früher
Ortsangaben Hochstadt
Zeitangabe 1.1617
Quellenzeitangabe
Originaltext 1617: „Im Anfang des Jahres 1617 war ein warmer Winter und hat es fast gar nicht gefroren. Man sind schon 4 Wochen vor Petri an, den Weinstock zu schneiden, und gleich darauf in den Weinbergen zu hacken“
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   05.01.2015
Beleg Auszug eines im Manuscript vorhanden und vom Jahre 1563 bis 1617 geführten Jahr- und Tage-Buchs von Hochstadt, in: Hanauisches Magazin 1 (1778), S. 17–24, hier S. 24.
Bearbeiter Jochen Ebert
   

Seite: 1