Datensätze

Seite: 1

Eintrag 1770
Schlagworte rauh; kalt
Ortsangaben Hessen
Zeitangabe 21.3.1804 - 20.6.1804
Quellenzeitangabe Frühjahr
Originaltext „... daß wegen der im vorigen Frühjahr [1804] lange angehaltenen rauhen und kalten Witterung das junge Federvieh später als sonst angezogen worden, und das im Sommer eingetrettene viele Regenwetter dem Wachsthum und Gedeihen desselben äusserst nachtheilig gewesen, und deshalb solches sehr mager geblieben sey“ Schreiben der Kammerräte Stockhausem, Bohlen, Gilsa, Buttlar und Apell an das Hofmarschallamt vom 2. Januar 1805
Bemerkungen
Bearbeitungsstand   12.08.2006
Beleg StAM Best. 5 Nr. 16227
Bearbeiter Jochen Ebert
   

Seite: 1